1.000 Rolls-Royce-Flugzeugmotoren in Arnstadt überholt

Ein Rolls-Royce Trent 900-Triebwerk, eingesetzt am Airbus A380, ist der 1.000. Flugzeugmotor, der eine Instandhaltung in den Werkshallen von N3 Engine Overhaul Services (N3) in Arnstadt, am Erfurter Kreuz, durchlaufen hat.

Das Gemeinschaftsunternehmen zwischen Lufthansa Technik und Rolls-Royce ist seit 11 Jahren in Betrieb und beschäftigt heute 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Dies ist ein enorm wichtiger Meilenstein unserer deutsch-britischen Erfolgsgeschichte“, betont Nicole Fehr, Director and General Manager von N3. „Nach elf Jahren in Betrieb ist N3 weiterhin auf Wachstumskurs“.

Die Kapazität des modernen Werkes mit eigenem Prüfstand beträgt 150 bis 200 Motoren pro Jahr.

N3 ist nicht nur der Reparatur- und Überholungsexperte für die Trent-Triebwerkstypen Trent 500, Trent 700, Trent 900 und seit 2016 auch für den Trent XWB, sondern erweitert auch seine Reparaturkapazitäten für Triebwerkskomponenten kontinuierlich. N3 ist auch ein attraktiver Ausbildungsbetrieb am Standort: Das Unternehmen bildet derzeit über 50 Jugendliche zu Triebwerksspezialisten und Logistik-Experten aus.