Ein 40 Tonner ist kein Leichtgewicht

|   Vereinsleben

Die AGIL Ausbildunsggesellschaft hatte zum Stammtisch der Initiative am 27. September eingeladen und dazu erfolgreich herrlichsten Altweibersommer bestellt, den eigenen und thüringenweit größten Übungsplatz für Fahrübungen "gefegt" und ein 40 Tonnen LKW-Fahrschulfahrzeug zur Verfügung gestellt. Der Stammtisch bei AGIL lockte einige Vertreter aus den Mitgliedsunternehmen nach Marlishausen, die sich den Fahrschulstandort, der im übernächsten Jahr auf eine 70-jährige Fahrschultradition verweisen kann, angesehen haben.

Der Leiter der Fahrschule, Andreas Walther, begrüßte alle Gäste und stellte kurz das Unternehmen vor, denn neben den 70 Jahren Tradition gibt es hier ein leistungsstarkes Fahrschulangebot. So werden Ausbildungen für alle Klassen, incl. Busfahrerschein und Hebezeugpässe für alle Anwendungsbereiche angeboten. In der Fahrschule gibt es neben mehreren PKW auch Krafträder und LKW für die Ausbildung. Ein Pluspunkt ist weiterhin der unmittelbar angrenzende Übungsplatz, der zu den größten in Thüringen gehört. Selbstverständlich werden auch Ausbildungen für Ersthelfer in den Betrieben und der für die Fahrschulausbildung erforderliche DRK-Schein angeboten.

Der Stammtisch hatte aber neben diesen Informationen und der Besichtigung der gut ausgestatteten Unterrichtsräume mehr zu bieten. Gemeinsam mit den Fahrlehrern konnte man sein Wissen mit Fragebögen aus der Fahrschulprüfung  testen, sowie mit zwei Reaktionssimulatoren persönliche Reaktionszeiten einmal life testen. Das war ein interessanter aber auch spaßiger Teil des Abends.

Schwerpunkt war aber die Fahrt mit einem modernen LKW auf dem Übungsplatz. Neben der modernen Technik im Cockpit beeindruckte auch die Leichtigkeit der Bedienung und die Manövrierfähigkeit des Fahrzeuges. Für alle Teilnehmer war es deshalb ein interessante Erfahrung. Herr Walther erklärte dazu auch Teile der modernen Technik in heutigen LKW, die neben der Einsparung von Kraftstoff durch modernste Systeme mit GPS-Datenauswertung zur Anpassung der Fahrweise, auch umfänglich der Sicherheit der Fahrer dienen.

Der Stammtsich war insgesamt ein sehr interessanter Abend und Herrn Walther mit seinem gesamten Team an dieser Stelle vielen Dank für die freundliche Aufnahme und Bewirtung.

Zurück

IEK-Stammtisch bei der AGIL Ausbildungsgesellschaft - auf dem Übungsplatz
leicht zu lenken - Frauenpower im Cockpit eines 40 Tonners (Foto: IEK)
Andreas Walther bei der Vorstellung des Unternehmens (Foto: IEK)