IEK beim Wirtschaftsfrühling in Arnstadt aktiv dabei

Am Sonnabend, den  11.04.2015 gab es viel Gedränge auf den zwei Etagen in der Stadthalle in Arnstadt. Viele Gespräche, Vorträge zu gezielten Themen, ein funktionierender Buspendelverkehr, der die Besucher zur Halle und wieder zurück zum Wollmarkt brachte. Und nicht zuletzt die Wertschätzung, dass der Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee zur Eröffnung gekommen war.

 

Alles in allem war der 6. Wirtschaftsfrühling für die meisten Firmen ein Erfolg. An den Ständen informierten sich etwa 2100 Besucher über die Angebote zu den Themen Ausbildung, Job und auch Studium. Viele, die die "Messe für Berufe und Perspektiven" besuchten, hatten sogar Bewerbungen oder Lebensläufe gleich mit dabei und brachten sich so an den Ständen der Unternehmen ins Gespräch.

 

Immerhin boten 61 Unternehmen fast 500 Arbeitsstellen an. Dabei waren auch 80 Stellen für Ingenieure und Akademiker. Dazu kamen noch 150 Lehrstellen und Studienplätze.

 

Die Initiative Erfurter Kreuz war wieder mit einem Stand vertreten und kann ebenfalls auf zahlreiche Kontakte verweisen. So gab es immer wieder Nachfragen zum Stellenportal der IEK »», die von den anwesenden Vorstandsmitgliedern Ulrike Kücker, Olympia Personalleasing, Marco Jacob von der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau bzw. Josef Maier, LEG und Udo Spangenberg von der Firma Garant Türen und Zargen GmbH beantwortet werden konnten.

 

Herr Joachim Lange von der AT&M Technologie und Marketing GmbH konnte vor einem interessierten Zuhörerkreis im gut besuchten Vortragsraum einen Vortrag anbieten. Die Initiative beteiligt sich jedes Jahr mit einem Beitrag an den Fachvorträgen. In diesem Jahr stand die Thematik "Mythos Fachkräftemangel" im Mittelpunkt. Hierbei wurden u.a. interessante Beispiele zu aktuellen Tendenzen in der Ausbildung, der Faktor  "Willkommenskultur in Unternehmen" bzw. Anforderungen im Bewerbungsmanagement kritisch unter die Lupe genommen.