Initiative Erfurter Kreuz zu Gast in den Ilm-Kreis-Kliniken

Einen informativen Abend erlebten 25 Mitglieder der Initiative Erfurter Kreuz in den Ilm-Kreis-Kliniken. Geschäftsführer Dr. med. Marcel John sprach in seiner Begrüßung nicht nur über die Herausforderungen während der Corona-Pandemie, sondern gab mit der im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes geplanten Digitalisierungsoffensive einen Ausblick auf zukünftige Projekte. 

Der Fachvortrag des Abends stand ganz im Zeichen der Darmgesundheit. Dr. med. Toralf Wolkersdörfer, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, klärte die Gäste über verschiedene Erkrankungen des Verdauungsorgans und die Behandlungsmöglichkeiten auf und gab Tipps, was jeder Einzelne für einen gesunden Darm tun kann. Ein wichtiger Baustein dabei sind Vorsorgeuntersuchungen, um mögliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen. Der Mediziner rät ab dem 50. Lebensjahr den Darm einmal mittels Spiegelung untersuchen zu lassen. Ist alles in Ordnung reicht ein Intervall von etwa 10 Jahren. 

Der Rundgang durch die Klinik mit anschließenden Besuch der neuen Komfortstation „Johann-Sebastian-Bach“ war ein weiteres Highlight des Abends. Die Komfortstation bietet eine Unterbringung mit Hotelcharakter mit zahlreichen zusätzlichen Serviceleistungen und kulinarischen Extras. Während die Gäste den abendliche Blick über Arnstadt genossen, informierte Thorsten Weiß, Leiter des Bereichs Service und Kooperation, über die Möglichkeiten einer Unterbringung auf dieser Station. Der Abend klang bei guten Gesprächen und von Küchenchef Lars Hofmann angerichteten Leckereien aus. 

Fragen rund um das Thema Komfortstation und Integration dieser Komfortleistung in das betriebliche Gesundheitsmanagement von Unternehmen beantworten Ihnen gern Thorsten Weiß (Tel.: 03628 / 919 50840 bzw. E-Mail: ).