3. Wirtschaftsforum "Antrieb 2030: Mobilität der Zukunft - Was uns antreibt“

Presseinformationen

Thüringer Industrie lädt zu Wissens- und Erfahrungsaustausch ans Erfurter Kreuz ein

Zum dritten Mal laden der automotive thüringen e.V., die Initiative Erfurter Kreuz e.V. und der Intralogistikspezialist LINDIG Fördertechnik GmbH zum Wirtschaftsforum unter dem Motto "Antrieb 2030: Mobilität der Zukunft - Was uns antreibt“ ein. Die Veranstaltung findet  am 29.06.2022 bei CATL am Erfurter Kreuz statt. 

Deutschlandweit bekannte Keynote-Speaker, darunter Florian Ahle und Sven Göth, bringen Szenarien aus der Zukunftsforschung auf die große Bühne. Etwa 300 erwartete Teilnehmende aus Industrie und Mittelstand werden im Anschluss mit Branchenkennern und Experten aus Wissenschaft und angewandter Forschung das Thema „Antrieb“ aus unterschiedlichen Perspektiven diskutieren. Im Fokus stehen dabei regenerative Kraftstoffe, Transformationsdruck und Klimaneutralität. Speaker und Unternehmer Robert Ehlert beleuchtet zum Abschluss die spannende Idee, wie man ein Unternehmen vertrauensbasiert führt. 

„Unser Wirtschaftsforum ist sprichwörtlich ein Schmelztiegel für neue Ideen und Kooperationen. In einer Zeit, in der sich die Märkte rasant verändern ist es wichtig, sein Produktportfolio fortlaufend zu überprüfen und anzupassen,“ sagt Rico Chmelik, Geschäftsführer des automotive thüringen. Franz-Josef Willems, Vorstandsvorsitzender der Initiative Erfurter Kreuz ergänzt: „Das Wirtschaftsforum bietet Gelegenheit, sich einerseits zu aktuellen Trends, Ausblicken und Visionen unserer zukünftigen Mobilität zu informieren und andererseits den Fachaustausch mit Branchenkennern zu suchen. Hierbei können wichtige Impulse für das eigene Unternehmen mitgenommen werden.“

Ausgerichtet wird das Wirtschaftsforum in der ersten europäischen Fertigungsstätte von CATL in Arnstadt am Erfurter Kreuz. Das chinesische Unternehmen gehört zu den Marktführern in der Entwicklung und Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge und Energiespeichersysteme. 

„Wie bei den zwei vorangegangenen Veranstaltungen wird die einzigartige Mischung aus Themen und Menschen Wirkung erzielen. Der Netzwerkcharakter des Forums allein ist schon ein Gewinn,“ freut sich Sven Lindig, Geschäftsführer der LINDIG Fördertechnik GmbH. Fachforen, Matching Points und Workshops im kleinen Rahmen ermöglichen einen aktiven und vielseitigen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Die passende Industrieausstellung bietet Einblicke in innovative Produktentwicklungen und praktische Technikvorführungen. Bei einer gemeinsamen After Work bietet sich zudem die Möglichkeit für direkte, persönliche Gespräche. 

Die Initiatoren freuen sich auf einen industrieübergreifenden Austausch mit Akteuren aus der Wirtschaft. Für die Mitglieder der organisierenden Vereine sowie für assoziierte Partnerorganisationen bieten die Veranstalter Tagestickets zu Sonderkonditionen an. Anmeldung und weitere Informationen unter folgendem Link: www.neue-wirtschaft-mitte.de