Ansiedlung am Industriestandort "Erfurter Kreuz"

Die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG) ist eine hundertprozentige Tochter des Freistaates Thüringen. Gegründet im Jahre 1992, versieht sie heute Aufgaben im Bereich des Immobilienmanagements, der Standortentwicklung und der Wirtschaftsförderung. Die LEG Thüringen hat ihren Unternehmenssitz in Erfurt und ist in ganz Thüringen tätig.

Die Standortentwicklung zählt zu den wichtigen Teilen des Gesamtangebots der LEG im Bereich Flächenmanagement und Wirtschaftsförderung. Entsprechend flankiert wird sie durch ein umfassendes Serviceangebot für Investoren.

    Die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG):

    • hilft bei der Standortauswahl
    • übernimmt die Flächen- und Immobiliensuche
    • stellt den Kontakt zu potenziellen Kooperationspartnern (Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Netzwerke/Cluster) her
    • berät in punkto Finanzierung und Fördermöglichkeiten
    • übernimmt das komplette Behördenmanagement
    • unterstützt bei der Rekrutierung und Qualifizierung benötigter Fachkräfte
    • hilft, internationale Wirtschaftsbeziehungen anzubahnen und zu pflegen