Startschuss für die Ausbildung (Januar 2014)

Bei der Berufsinformationsmesse „Ausbildung am Erfurter Kreuz“ am 25. Januar können sich Interessierte über knapp 50 verschiedene Berufe informieren, in denen in der Region ausgebildet wird.

 

Durch die Berufsinformationsmesse haben beispielsweise auch Meggie Simons und Robert Geißenhöner ihren Wunschberuf gefunden. Beide arbeiten als Mechatroniker bei der Thales Transportation Systems GmbH in Arnstadt. Zu Ihrem jetzigen Arbeitgeber sind sie durch die Berufsinformationsmesse gekommen.

 

„Mein Vater hatte mich auf die Messe hingewiesen, also bin ich nach Arnstadt gefahren um mich zu informieren. Unter anderem war ich auch am Stand von Thales und habe mich dort mit dem Ausbildungsleiter unterhalten“, beschreibt Robert Geißenhöner seine Suche nach einer Lehrstelle. Heute ist er Auszubildender im ersten Lehrjahr im Unternehmen. Meggie Simons hatte sich im Vorfeld schon bei Thales beworben. „Die Messe war eine gute Möglichkeit, dort noch einmal persönlich vorzusprechen“, schildert die Mechatronikerin. Ihre Ausbildung hat sie mittlerweile abgeschlossen und wurde in ein Arbeitsverhältnis übernommen.

 

„Das persönliche Gespräch ist sehr wichtig“, sagt Ralf-Peter Jander, Ausbildungsleiter bei Thales. Hier würde man schon merken, ob die Bewerber für den Beruf geeignet seien. Im Fall von Robert und Meggie hat sich das Gespräch im Vorfeld ausgezahlt. „Als ich aus den Bewerbungen die Kandidaten für das neue Ausbildungsjahr auswählte, hatte ich durch das Gespräch bei der Berufsinformationsmesse schon einen persönlichen Eindruck von den beiden, was bei der Auswahl auch eine Rolle gespielt hat“, schildert der Ausbildungsleiter. Der erste Eindruck, den er bei den Messen von den Bewerbern bekommen habe, würde sich dann meistens in der Ausbildung bestätigen. Deswegen empfiehlt er jeden, der auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, die Möglichkeiten solcher Informationsmessen zu nutzen. Eine Empfehlung, die auch Meggie Simons und Robert Geißenhöner bestätigen.