Großes Interesse an 9. Berufsinformationsmesse

Presseinformationen

Trotz eisiger Straßen am Samstagmorgen strömten bereits zur Eröffnung viele Jugendliche mit ihren Eltern zur Berufsschule in Arnstadt. Neben dem Tag der offenen Tür der Berufsschule fand dort die mittlerweile neunte Auflage der Berufsinformationsmesse der Initiative Erfurter Kreuz statt.

 

Interessierte konnten sich dort über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten in der Region informieren. 43 Unternehmen stellten insgesamt 70 Berufe vor. Daneben war auch die Industrie- und Handelskammer, die Agentur für Arbeit und andere Institutionen vor Ort um bei der Suche nach dem passenden Beruf zu beraten.

 

Mit dem Erfurter Kreuz als Thüringens größtem Industriegebiet, geht die Strahlkraft der Veranstaltung weit über die Kreisgrenzen hinaus. Aus ganz Thüringen kamen Schüler mit ihren Eltern auf die Berufsmesse. Mehrere tausend Besucher konnte die Initiative in den letzten Jahren immer wieder für die Messe begeistern.

 

„Diese Berufsmesse setzt Impulse und bringt junge Leute sowie die Betriebe zusammen“, sagte die Landrätin des Ilm-Kreises und Schirmherrin der Berufsmesse Petra Enders zur Eröffnung. Die Messe habe eine besondere Bedeutung für die Region, da sie auch eine gute Symbiose zwischen den Betrieben und den Berufsschulen schaffe.

 

Der Erfolg der Messe zeigt sich auch daran, dass sie in den letzten Jahren stetig gewachsen ist und viele Unternehmen ihr schon seit Jahren die Treue halten. Das Konzept, die Berufe nicht nur mit Broschüren sondern auch praktisch vorzustellen, kommt gut an. Darüber hinaus sind es vor allem Lehrlinge, die ihre Erfahrungen bei ihrer Ausbildung schildern.

 

Auch können sich Schüler hier um Praktika bewerben, um einen tieferen Einblick in den Beruf zu erlangen. Gerade über den Weg des Praktikums konnten viele Unternehmen durch die Messe auch langfristig Auszubildende gewinnen. Diese Nachhaltigkeit gehört auch zu den Gründen warum die Messe nicht nur bei Schülern sondern auch bei Ausbildungsbetrieben immer beliebter wird.